Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x
Gaby Schwarz, amtierende Schulleiterin der Montessori-Schule Luzern, hat im Januar 2020 ihr 64. Lebensjahr vollendet und geht Ende Juli 2020 in Pension. Als ihre Nachfolgerin hat der Vorstand Gabriele Scheiblmair gewählt und per 1. August 2020 angestellt.

Gabriele Scheiblmair ist 49 Jahre alt und gebürtige Österreicherin. Sie lebt mit ihrem Mann am Sempachersee in Schenkon. Die erfahrene Pädagogin mit fundiertem Fachwissen und langjähriger Praxis verfügt über ein Diploma of Advanced Studies (DAS) der PH Luzern in «Schulleiterin/-in», ein CAS der PH Luzern in «Kooperative Schulführung» sowie über eine Montessori-Ausbildung der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich.

Ihre pädagogische Grundausbildung hatte sie mit der Lehramtsprüfung für Volksschulen an der Pädagogischen Akademie des Bundes in Salzburg 1994 abgeschlossen. 2002 zog sie in die Schweiz und war seither in diversen Funktionen an den Primar- und Tagesschulen Kulmerau, Triengen und Ohmstal als Klassenlehrperson tätig. Im Jahr 2013 übernahm sie als Schulleiterin ad interim zusätzliche Verantwortung. Seit 2017 führt sie als Co-Schulleiterin die Schule Oberkirch mit rund 400 Lernenden (KG bis 6. PS), wo 38 Lehrpersonen in 21 Klassen unterrichten.

Gabriele Scheiblmair wird die Stelle auf das Schuljahr 2020/2021 per 1. August 2020 antreten. Bereits jetzt heissen wir sie ganz herzlich willkommen und wünschen ihr einen guten Start.

Obschon Veränderungen und personelle Wechsel oft von Bedenken, Ängsten und Unsicherheiten begleitet sind, bieten sie auch konstruktive Entwicklungsmöglichkeiten. Und in diesem Sinn bitten wir alle, die dem bevorstehenden Wechsel kritisch gegenüberstehen, in auch als Chance zu sehen und dem Motto «Bewährtes wahren – Neues wagen» zu folgen.

Gaby Schwarz, die in ihrer langjährigen Tätigkeit das Vertrauen von Mitarbeitenden, SchülerInnen und Eltern gleichermassen auf sich vereinen konnte, danken wir bereits heute für ihre sehr wertvolle Arbeit und freuen uns auf die verbleibende Zeit der Zusammenarbeit.

Den beiden Schulleiterinnen, Ihnen und uns allen wünschen wir einen guten Übergangsprozess.

Unterkategorien